2022 – Das bedeutet eine neue Orientierung, du fasst deine Ziele und Wünsche neu

Normalerweise wird geschult,

wie die gesetzten Ziele anzugehen und zu verwirklichen sind.

Bevor du aber da los preschst, liegt es an, dass du dich fragst:

„Was ist denn im neuen Jahr für mich wirklich wichtig?

Was sind meine lebenswichtigen Ziele in 2022?“.

Jetzt brauchst du lichte Momente.

Um die wichtigen, die echten Ziele und Wünsche zu erkennen,

brauchst du eine klare Vision.

Du brauchst Ruhe, Stille, etwas Abstand vom Alltag,

damit du mit Blick auf die Ganzheit des Lebens

die Ziele für das neue Jahr definierst.

Wo schöpfst du all das?

Ruhe, Stille, Abstand und neue Kraft,

all das gewinnst du in deiner täglichen Meditation.

Mit dem Abstand kommt der Blick auf das Ganze,

mit der Ruhe die Klarheit, die frische Energie und Gesundheit.

In der täglichen Meditation geht dir ganz klar das Licht auf,

was in den kommenden Monaten des neuen Jahres

für dich wirklich wichtig ist.

Deine Neuorientierung, deine Zielfindung, erfolgen dank deiner Meditation

nachhaltig, im Lichte von Klarheit und Gesundheit

und mit Blick auf das Ganze.

Und dann rocken wir 2022

Alle rauschenden Silvesterpartys wurden abgesagt.

Und dieses Jahr werden keine Raketen Leuchtexplosionen in den Himmel schreiben

und die Nacht erhellen

Was können wir noch tun, um einen glücklichen Übergang in das Neue Jahr zu feiern?

Wir können in die Tiefe gehen zu dem Fundament unserer Persönlichkeit

und von dort aus der Stille unser Licht aufsteigen lassen.

Erst stellen wir in uns Ruhe und Frieden her.

Und dann zünden wir das Licht in uns selber an, in unserem Geist, in unserem Herzen.

Wie machen wir das?

Jeder auf seine Weise und jeder bei sich zu Hause,

zündet durch Meditation und Gebet

das innere Licht bei sich an,

das Licht im Kopf, das Licht im Herzen,

das die Klarheit der Sicht schenkt und damit Gelassenheit und Zuversicht.

´Licht´ heißt auch ´leicht´.

Nutzen wir die stade Zeit, die stille Zeit zwischen den Jahren,

um durch Meditation und Gebet das Licht in uns an zu zünden und an andere weiter zu geben.

Gehen wir leichten und frohen Herzens in das Neue Jahr

und beschwingten Schrittes los auf unsere Ziele im Neuen Jahr.

Und dann rocken wir 2022

Nikolaus – Wie du aus jedem Geschenk ein kostbares Geschenk machen kannst

Gestern war Nikolaus,

der Tag, an dem alle Kinder, die kleinen wie die großen,

ein Geschenk erwarten.

Jedes Geschenk, ganz unabhängig davon, was es gekostet hat,

kannst du kostbarer machen durch eine schöne Verpackung,

durch Geschenkpapier und Bändchen.

Was jedes Geschenk aber noch viel kostbarer macht,

das ist dein warmes schenkendes Herz,

das ist dein liebevoll leuchtender Blick,

mit dem du das Geschenk überreichst.

Wo nimmst du aber in dieser Zeit, wo die Angst regiert,

das warme Herz her und den liebevoll leuchtenden Blick?

Das ist das Geschenk, das deine tägliche Meditation dir macht.

Die Meditation löst jedes Mal den Stress auf,

der dir auf der Schulter sitzt, auf dem Magen oder im Kopf.

Nach der Meditation ist dein Blut wieder basisch.

So macht die Meditation dein Herz wieder leicht und frei.

Du kannst dein Geschenk mit einem liebevollen Blick überreichen

voller Wärme und Wohlwollen.

Meditiere und schenke mit einem warmen Herzen.

Der Körper ist geimpft. – Und was ist mit der Seele?

Mehr denn je gilt in dieser Zeit :

Der Körper ist geimpft.

Und was ist mit deiner Seele?

Denn sie ist es, die dem Körper Kraft gibt, ihn lebendig erhält.

Und die Seele braucht gerade in dieser Zeit voller Herausforderungen viel Stärkung.

Es gilt das uralte Sprichwort der Antike:

´Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper´.

Wie kannst du in dieser Zeit deine Seele gesund halten, deinen Geist,

damit der Körper gesund bleiben kann oder wieder gesundet?

Es gibt ein Allheilmittel für die Seele:

Das ist die Stille.

Es gibt ein Allheilmittel für den Körper:

Das ist die Stille.

Nur die Stille heilt.

Messungen haben gezeigt, in dieser Meditation sinkt die Stoffwechselrate

um cirka 20 % tiefer als im Schlaf.

Tiefe Ruhe und Entspannung breiten sich aus in Geist und Körper.

Und so kann auch deine Seele nach all den Aufregungen des Tages

wieder zu sich selber kommen, in ihre Stille.

Bei sich zuhause, in Ruhe und Stille, kann sie sich erholen und stärken.

Genau das stützt deinen Körper von innen.

Gerade das braucht dein Körper ohne wenn und aber.

So kann deine tägliche Meditation dir helfen,

auch in dieser Zeit mit ihren Herausforderungen

einen gesunden Geist in einem gesunden Körper zu erleben.

„ Unsere Seele muss, wenn sie nicht verkommen will, jeden Tag ihre Wäsche wechseln „

von Gottfried Keller.

Die Meditation wäscht täglich die Kleider deiner Seele.

Sie putzt die Gläser deiner Wahrnehmung

Sie löst sanft die alten Flecken aus deinem Nervenkostüm.

Die Meditation wäscht die Flecken der Vergangenheit aus

der Gegenwart damit auch aus der Zukunft.

Nur wenn nichts aus der Vergangenheit dich aufhält und bindet,

kannst du die Gegenwart und damit auch die Zukunft voll genießen.

So befreit die Meditation sowohl die Gegenwart als auch die Zukunft

vom Joch der Vergangenheit.

Mit deinem frisch gewaschenen Nervenkostüm,

den Blick nach vorne gerichtet,

startest du jeden Tag voller Saft und Kraft,

jeder Moment kommt lebendig intensiv.

Und nach der Arbeit schenkt die Abendmeditation Ruhe und Frieden.

Meditiere täglich und genieße jeden neuen Tag.

Warum wird der Laptop langsamer

Das ist die Schlagzeile eines Artikels in der tz von diesem Wochenende,

23./24. Oktober 2021, S. 21.

In dem Artikel steht:

´….Ab und zu sollten Sie den Laptop komplett neu starten.

„ Das schließt Anwendungen, die im Hintergrund noch offen sind

oder Software-Zombies, die nicht richtig beendet wurden“,

sagt Wolfgang Pauler vom Magazin Chip in der tz.

Genau so läuft es in deiner täglichen Meditation:

Wenn du deine Gedanken vergisst,

erlebt dein Denken jedes Mal einen Neustart.

Der Neustart in der Meditation schließt die Anwendungen,

die im Hintergrund noch offen sind und die Energie schlucken.

Und sie beendet die Software-Zombies.

Das Denken wird wieder flott

und deine Energie steht bereit,

jeden Moment im Alltag intensiv zu erleben.

Trinke die Milch, die vor dir steht

Sanskrit ist die älteste Sprache der Welt, die wir kennen.

In Sanskrit haben die Inder durch die Jahrtausende ihre heiligen Texte überliefert.

Das sind die Veden.

Unser Wort Wissen leitet sich her aus diesem Sanskritwort Veda.

In Plattdeutsch heißt bis heute: „ Ich weiß“ : „ Ik ved“.

Die Veden haben durch alle Zeiten bis in die Gegenwart

ihre Bedeutung in Indien behalten.

So kam es, dass ein Mann zu Brahmananda Saraswati kam

und ihm eine Frage nach dem höchsten Wissen, nach den Veden, stellte.

Von Brahmananda Saraswati haben wir diese wunderbare Meditation,

die ich seit 1973 weitergebe und unterrichte.

Für diese Meditationsmethode,

die uns moderne westliche Menschen immer wieder in die Stille und Heilung führt,

bin ich ihm zutiefst dankbar.

Der Mann kam also zu ihm und stellte ihm die Frage:

Verehrter Meister, was ist die Essenz des Wissens,

was ist die Essenz der Veden?“

Brahmananda Saraswati antwortete:

Trinke die Milch, die vor dir steht“.

Mein meditierender CD-Player

Mein tragbarer CD-Player steht seit Jahren auf einem weichen, schiefen, unsicheren Untergrund.

So ist er hin und wieder nach hinten gerutscht,

wo er dann wirklich in die Schieflage kam.

Aber ganz brav spielte er die CDs ab.

Vor ein paar Wochen hörte er plötzlich auf, CDs zu spielen.

Ich stellte ihn auf den Schreibtisch, gab ihm einen festen Boden unter die Füße.

Aber auch auf dem Schreibtisch stehend spielte er nichts mehr ab.

Ich ließ ihn einen Tag dort ruhig stehen.

Er spielte keine CDs mehr ab.

Ich ließ ihn eine Woche still stehen, ohne Erfolg.

Nach ein paar Wochen gedachte ich, ihn zu entsorgen und mir einen neuen zu kaufen.

Ich dachte: `Gib ihm noch eine Chance´.

Und o Wunder,

in der Zwischenzeit ist er in die Ruhe gegangen, hat wohl mit mir meditiert.

Er hat seine innere Balance wieder gefunden.

Jetzt spielt er jede CD wieder gern und zuverlässig.

Mach es wie mein CD-Player:

Erhole dich von den Schräglagen des Business und des Tages

in der Ruhe der Meditation.

Die tiefe Ruhe in der Meditation und das Loslassen der Tagesereignisse

lassen dich die Entspannung erfahren.

Du pendelst dich wieder in deiner Balance ein.

So findest du ganz von selber dein inneres Gleichgewicht.

Mit frischer Kraft und kreativen Ideen

kommst du aus deiner Meditation zurück in deinen Tag.

Und schon macht dir deine Arbeit wieder Spaß.

Du hast Lust, die Dinge anzupacken und zu regeln.

„Wer nach außen schaut, träumt; wer nach innen schaut, wacht auf“ – C.G.Jung

„Deine Vision wird nur dann klar,

wenn du in dein eigenes Herz schaust.

Wer nach außen schaut, träumt.

Wer nach innen schaut, wacht auf.“

von Carl Gustav Jung.

Meditiere und gehe in die Stille,

bis die Wellen sich gelegt haben und du klar siehst.

Meditiere und erwache in die Wirklichkeit reinen Bewusstseins.

Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein

„ Über den Wolken

muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.

Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,

blieben darunter verborgen.

Und dann würde,

was uns groß und wichtig erscheint,

plötzlich nichtig und klein “. (Reinhard Mey)

Was das Lied von Reinhard Mey besingt,

erlebst du es in deiner Meditation.

Steige auf mit dem Flugzeug der Meditation.

Erlebe, dass die Sicht wieder frei wird.

Steige auf über die Wolken

und erlebe Freiheit ohne Gedanken.

Jetzt weißt du wieder:

Ich bin ich!

Ich bin nicht meine Gedanken, sondern ich habe Gedanken.

Ich bin nicht meine Gefühle, sondern ich habe Gefühle.

Ich bin es, der diese Gefühle produziert.

Damit rücken die Sorgen und Ängste etwas ab.

Je mehr sie wegrücken, desto kleiner werden sie.

Sobald deine Sicht wieder frei ist,

ist dein Herz erlöst aus den Fesseln der Gedanken.

Du kannst wieder entspannt durchatmen

und dich auf die Lösungen fokussieren.

Fokussiere dich ausschließlich auf die Lösungen,

auf die Lösungen der Herausforderungen deines Alltags.

Nach deiner Meditation magst du sie entspannt und mit frischer Kraft anpacken.

Wie schon Reinhard Mey singt:

„ Über den Wolken

muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.

Alle Ängste, alle Sorgen,

Sagt man, blieben darunter verborgen.

Und dann würde,

was uns groß und wichtig erscheint,

plötzlich nichtig und klein “.