Archiv der Kategorie: Oktoberfest

Wir meditieren für ein friedliches Oktoberfest

Montagmorgen, heute hat die letzte Wiesnwoche begonnen. Wir meditieren für eine friedliche Wiesn, dass auch diese Woche die Menschen aus aller Welt auf der Festwiese feiern und sich freuen können.

Das Wetter heute morgen ist durchwachsen, mal stürmisch und heftig, mal sonnig.

Genau so ist das Leben. Nichts bleibt, wie es ist. Alles bewegt sich. Es bewegt sich auf uns zu, und es bewegt sich von uns weg. Genau so wie die Karusselle auf der Wiesn: Du steigst ein. Und nach ein paar Minuten spuckt dich das Karussell wieder aus. Die Reise hat, kaum begonnen, schon ein Ende.

Genau so spielt das Leben mit dir. Du denkst, du besitzt das, was du hast.

Aber die Dinge und Ereignisse kommen und gehen nach einem Plan, der nicht der deine ist.

Die Meditation lehrt dich das Loslassen. Du darfst sogar deine Gedanken loslassen. Und was erlebst du?

Ein nie gekanntes Gefühl der Freiheit und der Stille.

Wer loslässt, hat die Hände frei.

Du kannst das genießen, was jeder Tag dir schenkt,

das, womit das Leben dich jeden Moment überrascht,

als wäre es ein Bummel über das Oktoberfest.

 

 

Friedliche Zeiten – auch während des Oktoberfestes

Viel zu viele in München sagen, das diesjährige Oktoberfest sei der ideale Ort, falls jemand Gewalt anwenden wolle unter weltweiter Beachtung.

Alle friedliebenden Menschen in dieser Stadt fragen sich: “ Was können wir tun? Sollen wir in dieser Zeit des Oktoberfestes lieber zuhause bleiben in Sicherheit?“

Das ist nicht genug! Wir sind aufgerufen, aktiv den Frieden in unserer Stadt zu stärken. Ein Mittel dafür ist die Meditation, allein oder gemeinsam mit mehreren.

Warum: Weil jede Meditation die Aggressionen bei dem, der meditiert, auflöst. Damit steigen Toleranz und Akzeptanz. Vielleicht können wir so den  Teufelskreis der Aggressionen in einem entscheidenden Moment unterbrechen. Und damit die Wahrscheinlichkeit für friedliche Wiesen vergrößern.