Archiv des Autors: Hesedenz

Zeitumstellung – Umstellung der Wahrnehmung

Hilfe, was kann ich bloß in meiner Situation machen?“

Die Umstände, Dinge, sind da,

weil du sie irgendwann gewählt hast.

Du wolltest es so haben.

Du brauchst nicht ständig alles um zu werfen

in der Hoffnung, dass dadurch alles besser wird.

Denn wenn du verwirrt, ärgerlich, alles hinwirfst,

weil du glaubst, woanders sei es besser,

aber deine Verwirrtheit mit nimmst,

ist es fraglich, ob die neue Situation sich so entwickeln wird,

wie du es dir vorgestellt hast

und ob sie von Erfolg gekrönt sein wird.

Vielleicht kommt es nur darauf an,

die Dinge in ihrer Ganzheit zu erfassen

und alle Einzelheiten, alle Prozesse,

zu einem harmonischen Ganzen zu fügen.

Schließe deine Augen und meditiere,

erlebe die Stille,

die Entspannung,

die Klarheit.

Jetzt kommst du wieder zu dir selber.

Du lässt los.

Du gewinnst Abstand.

Und schon fällt dein Blick auf das Ganze.

Das Ganze im Blick

kannst du aus der Klarheit und Kraft der Stille heraus

  • genau das tun, was anliegt
  • was die Dinge aus der Schieflage heraus wieder gerade rückt
  • was die Situation verbessert.

Alle Einzelheiten, alle Prozesse,

können sich zu einem harmonischen Ganzen fügen.

Die Dinge kommen wieder ins Laufen.

Gehe erst in die Stille,

in die Klarheit,

in die Kraft.

Und dann stößt du die Dinge so an,

dass der Ball ins Tor trifft.

„ Das habe ich mir aber ganz anders vorgestellt?“

Über Meditation, Wünsche und kreative Lösungen

Hast du dir schon mal etwas ganz sehnlich gewünscht?

Hat sich dein Wunsch erfüllt?

Und hast du nach Zeiten der Ernüchterung gesagt:

„ Das habe ich mir aber ganz anders vorgestellt?“

Du antwortest: „ Das kenne ich leider zu gut.

Aber was hat das mit Meditation zu tun?“

Die Meditation führt dich in die Stille,

die Aufregung legt sich.

Dein Gehirn schwingt in allen Bereichen kohärent.

Und du siehst sehr klar.

Dieses geeinte Gehirn zeigt dir,

aus der Ruhe und Klarheit geboren,

nachhaltige Lösungen;

Lösungen,

die dir selber und anderen gerecht werden,

Lösungen, zu denen Herz und Verstand ja sagen können.

Lösungen, die dich selbst und andere glücklich machen.

So hilft dir deine tägliche Meditation,

die dich immer wieder die Ruhe und Klarheit erleben lässt,

nachhaltige zielführende Lösungen zu finden.

Und das ist wichtig für deinen Erfolg, deine Seelenruhe und dein Glück.

Folge deiner Freude,

und es werden sich Türen öffnen, wo vorher nur Mauern waren

Josef Campbell

Wie stellst du dir dein Leben vor, dein zukünftiges?

Wünschst du dir eine schöne Zukunft,

wünschst du dir Lebendigkeit und Freude auf deinem Weg?

Möchtest du auch später gesund und fit sein,

lebendig und engagiert?

Du kannst gleich heute damit beginnen,

einen stabilen Untergrund für deine Zukunft an zu legen

Entscheide dich für eine gesunde Lebensweise,

für eine gesunde Ernährung.

Und ganz wichtig,

baue die regelmäßige Meditation in deinen Alltag ein.

Wenn die Ruhe deine Action ausgleicht,

bist du auf der sicheren Seite.

Und du wirst mit der Zeit immer stärker.

Mit der Meditation im Ärmel

kannst du an den Herausforderungen wachsen.

Egal was das Leben so bringt,

in der tiefen Stille kommst du wieder zur Ruhe,

siehst wieder klar

und kannst loslassen.

Die Stille bringt Frieden.

Dein Herz kann sich wieder öffnen

für die Liebe zum Leben,

für die Liebe zu dir selber

und die Liebe zu anderen.

Wer ist die wichtigste Person in deinem Leben?

Das bist auf alle Fälle du.

Sorge gut für dich.

In der Meditation erlebst du tiefe Entspannung und Frieden.

Das tut deinen Nerven gut.

Das entwickelt dein Gehirn weiter.

Das hilft deinem Körper jung zu bleiben.

Das hält deinen Geist lebendig und engagiert.

Investiere heute schon in deine Zukunft.

Warum warten, wenn es um dich geht,

um deine glückliche Zukunft?

Tue heute schon ganz bewusst etwas für dich selber.

Und gehe ganz entschieden deinen Weg mit Freude.

Morgens und abends die Akkus aufladen

Funktioniert das?

Wie das geht?

Es geschieht automatisch in der Meditation.

Die TM ist auf alle Fälle kinderleicht zu erlernen,

ganz easy und angenehm.

Jeder hat bei mir auf Anhieb meditieren gelernt.

Danach kannst du in der Meditation immer wieder

ganz spontan tiefe Stille, Ruhe und Frieden erfahren.

Egal, was der Tag dir bringt,

die tiefe Stille schenkt dir die Kraft zur Lösung deiner Aufgaben.

In dieser Welt, die immer schneller wird,

ist es besonders wichtig,

sich selber zu spüren

und seine innere Stimme noch zu hören.

Wann kannst du sie noch hören?

Du kannst deine innere Stimme nur hören,

wenn du in die Stille gehst.

Auch wenn du dir das vor dem Erlernen der Meditation

überhaupt nicht vorstellen konntest,

in der Meditation vergisst du deinen Körper,

du spürst deine Hände nicht mehr.

Du wirst dir deiner selbst bewusst,

erlebst dich selber.

Das gibt dir einen stabilen Halt von innen heraus,

schenkt dir das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit,

gibt dir einen Boden unter deine Füße.

Diese Meditation lädt ganz automatisch

morgens und abends deine Akkus auf.

Frisch und kreativ kannst du es anpacken,

aus der Stille heraus

und meisterst voller Freude deinen Tag.

Die Seligkeit mit geschlossenen Augen

Helle Momente, viel Segen,

Du bist ganz erstaunt:

draußen ist grauer Himmel,

und in dir scheint die Sonne.

Egal, was du heute zu tun hast,

deine Meditation bringt dich immer an einen sehr guten Punkt.

Nach der Meditation geht dir alles leicht von der Hand.

Du siehst klar, was anliegt.

Und deine Meditation schenkt dir die Kraft zur Umsetzung.

Das hilft dir, auch in einer extremen Situation

ganz ruhig zu bleiben und sie zu meistern.

Wenn du meditierst,

hast du deutlich längere Tiefschlafperioden in der Nacht.

Du kannst deine Träume besser greifen.

Du gehst erholter in deinen Tag.

Freue dich auf die seligen Momente mit geschlossenen Augen,

auf intensive Augenblicke,

das Mantra und die Gedanken sind vergessen.

Du vergisst, wo du bist,

bist einfach du selber,

bist bei dir angelangt

und kannst dich wieder spüren.

Es fällt dir auf,

weil es so intensiv ist.

Dein Gehirn freut sich über die Ruhe und schüttet Glückshormone aus,

ein natürlicher glückseliger Zustand.

Freue dich auf deine täglichen Meditationen.

Freue dich auf diese Geschenke von Ruhe und Frieden.

Das Licht in dir

Lass in deinem Herzen die Sonne scheinen,

egal was draußen für ein Wetter ist,

fühle deine Unabhängigkeit, deine Leichtigkeit, deine Freiheit

heute an diesem Tag.

Setzt dich gemütlich hin und schließe die Augen,

erlebe die tiefe Ruhe,

du spürst dich wieder selber,

siehst wieder klar.

In der Entspannung lässt du Altes los.

Nur wer loslässt,

hat die Hände frei.

Diese Stille, diese Freiheit,

lässt deine inneren Räume frei schwingen,

du selber bleibst still,

fühlst deine Kraft, deine Stärke, deine Souveränität.

Gehst du jetzt in Resonanz

mit den aktuellen Ereignissen des Tages,

die zu regeln sind,

bleibst du bei dir.

Du verstehst es und kannst es einordnen.

Aus der Unerschütterlichkeit des Seins heraus

kannst du ruhig und angemessen reagieren,

die Dinge anpacken und regeln.

„ Nothing is gonna change my world“ – John Lennon –

Das Nichts ist dabei, meine Welt zu verändern“.

so singt John Lennon in ´Across the Universe´.

Damit beschreibt er seine Erfahrung in der Meditation,

genau der selben Meditationsweise, wie ich sie unterrichte.

Er singt auch: „Jai Guru Deva“.

„ Das Nichts ist dabei, meine Welt zu verändern“.

In deiner Meditation machst du ´nichts´.

Das Nichts machst du

  • konsequent,
  • tiefschürfend,
  • regelmäßig, täglich,
  • durch die Zeit.

Das verändert die Welt, deine Welt.

Verändert deine Welt bis in die Zellstruktur

und deine Gene Richtung Gesundheit und Langlebigkeit.

Wenn du regelmäßig dieses Nichts tust,

dein Gedankenkarussell verlässt,

deine Gedanken immer wieder vergisst,

baut das den Stress im Körper ab.

Dein Gehirn schüttet körpereigene Glückshormone aus.

Du tauchst ganz tief in die Ruhe ein.

Das hilft deiner Zellstrukur, sich zu erholen.

Es hält den Alterungsprozess auf,

und verjüngt sichtlich auch tief innen in deinem Körper.

Pfirsichkuchen und der Lauf der Welt

Isst du gerne Pfirsiche?

Ist dir schon mal aufgefallen, dass es im Sommer

überall in den Cafés Aprikosenkuchen gibt,

aber nirgendwo Pfirsichkuchen?

Würdest du auch mal gerne Pfirsiche auf dem Kuchen essen?

Das wollte ich unbedingt.

Also beschloss ich, selber einen Pfirsichkuchen zu backen.

Schon seit Jahren kochte und backte ich ohne Rezepte

rein aus dem Gefühl heraus.

Ich erfand ein Rezept für Pfirsichkuchen,

und am nächsten Sonntag kam mein Pfirsichkuchen auf den Tisch,

Er war gelungen, die Pfirsiche weich, aber in Form geblieben,

eingebettet in einen köstlich mundenden Teig.

Mein Pfirsichkuchen löste pure Freude aus,

und unsere amerikanischen Gäste konnten nicht aufhören,

diesen Pfirsichkuchen zu preisen.

Da sagte mein Ältester:

„ Die Mama backt wunderbare Kuchen.

Und dieser Pfirsichkuchen ist ein Traum.

Aber wenn ich zur Mama sage:

´Dieser Kuchen schmeckt traumhaft.

Bitte backe ihn nächsten Sonntag wieder.

Nächsten Sonntag möchte ich genau diesen Kuchen wieder essen,

so wie ich ihn jetzt auf meinem Teller habe.`

Das kann sie nicht.

Am nächsten Sonntag kreiert sie einen völlig neuen Kuchen,

der auch köstlich schmeckt“.

Ist mit dem Lauf der Welt nicht genau so bestellt?

Läuft die Welt nicht genau so,

immer neu, immer unvorhersehbar?

Was hat sich nicht alles allein in den letzten drei Jahren geändert,

was kein Mensch sich je hätte ausdenken können?

Wenn du zur Natur sagen würdest:

´Bitte, ich möchte nächsten Sonntag genau so drauf sein wie heute´,

es wäre in den Wind gesprochen.

Selbst wenn du morgen genau so drauf sein möchtest wie heute,

auch das wäre in den Wind gesprochen.

Kein Tag ist wie der andere,

alles läuft vorbei wie im Traum.

Jede Sekunde bringt unaufhaltsam Änderungen.

Genieße das, was dir Tag für Tag geboten wird.

Denn dafür ist es da, ist nur für dich da.

Diese unglaubliche Vielfalt, die dein Leben dir bietet,

diese Abwechslung, die sich niemand ausdenken könnte,

kreiert das Leben zu deiner Unterhaltung, zu deinem Genuss

Es wird nie wieder so kommen,

es wird immer anders sein, das ist sicher,

so wie bei meinen Kuchen.

So ist das Leben.

Meditiere täglich,

um in der sich ständig und unaufhaltsam wandelnden Welt

die Orientierung zu behalten.

Um zu erkennen, wo oben und unten ist,

genau dafür hast du deine Meditation.

Egal wie schnell die Welt sich dreht,

in der Meditation kommst du zur Ruhe.

Das Äußere tritt zurück,

du vergisst deine Gedanken,

du fühlst du dich wieder selber.

In der Meditation ruhst du wieder tief in dir,

siehst klar, wo oben und unten ist,

erlebst jedes Mal neu die Ruhe, die Stille, die Klarheit.

Du handelst aus dieser Ruhe heraus, aus deiner Kraft.

Aus der Klarheit, aus der Stille, bewegst du die Dinge im Außen.

So bist du Meister deines Schicksals

Die Glückseligkeit im Alltag

Gehe ganz tief in die Stille der Meditation.

Und dann…

Öffne deine Augen mit einem wohligen Gefühl.

Diese Welt ist so genial konstruiert und angelegt,

wir könnten uns das nicht ausdenken.

Sie schenkt dir jeden Moment sinnliche Geschenke, Eindrücke.

Alles ist so wunderbar eingerichtet,

du musst es erleben.

Jeder Moment ein Geschenk, wenn du ihn dankbar erlebst.

Dein Zusammensein mit deinem Partner, mit deiner Familie,

bescheren dir immer wieder wunderschöne und einmalige Momente,

so unvorhersehbar wie unfassbar;

genau so die Begegnungen mit anderen Menschen.

Es gehört zu deinem Alltag,

dass du deinen Körper immer wieder mit Energie betanken, essen musst.

Und dieses Essen ist ein Genusserlebnis, jedes mal neu.

Es schenkt dir Tag für Tag intensive sinnliche Eindrücke.

Du gehst aus dem Haus.

Und das Spiel der Jahreszeiten läuft ab vor deinen Augen,

eine ganzjährige Unterhaltung all deiner Sinne.

Der Schlaf, dem du dich jede Nacht hingeben musst,

löst in dir angenehm wohlige Gefühle aus,

tut dir einfach nur gut.

Alles kannst du loslassen und vergessen, so lange du schläfst.

Hinterher magst du erfrischt ans Werk gehen.

Diese Vorgänge, durch die du selbstverständlich täglich läufst,

die zu deinem Leben gehören,

wie die Fließbandarbeit einer Fabrik zur Produktion,

alle diese einzelnen Vorgänge in deinem Tag

bescheren dir wunderbare Eindrücke, Erlebnisse, sinnliche Erfahrungen.

Und sie ziehen so schnell vorüber wie ein Traum,

damit du wieder Neues erleben kannst.

Meditiere mit uns.

Dein Leben ist es wert.

Du bist es dir wert.

Die tägliche Meditation

hält die Fenster deiner Wahrnehmung klar und sauber,

wischt den Staub aus dem Gehirn.

So bleibt jeder Moment taufrisch und neu.

Dein Leben behält seinen Zauber.

Willkommen in 2023

Am Tag vor Silvester hängt bei uns im Haus über den Briefkästen ein Aushang unserer Vermieterin.

Sie wünscht allen Mietern einen guten Start in ein glückliches und gesundes neues Jahr.

An dem Aushang hängen Abreißzettel mit Aufschriften wie:

– Gesundheit – Liebe – Ruhe – Schlaf – Meer – Lachen – Spaß – gute Laune – Erfolg –

Darunter steht:

„ Nimm für 2023 was du brauchst “.

Am nächsten Tag gibt es noch Zettel mit:

– Gesundheit – Ruhe – Schlaf – Meer – Lachen – Spaß – gute Laune – Erfolg.

Aber alle Zettel mit der Aufschrift ´Liebe´ sind weg.

Welchen Zettel hättest du dir mitgenommen für das neue Jahr?

Falls es der mit ´Liebe´ gewesen wäre, wunderbar.

Du brauchst es nicht schriftlich,

dein Wunsch kann ins Leben kommen.

Wie kannst du im neuen Jahr ganz viel Liebe erleben?

Ganz einfach: Indem du jeden Tag Liebe ausstrahlst.

Damit bist du auf der sicheren Seite.

Die Liebe, die du ausstrahlst, wärmt zuerst dein eigenes Herz.

Zweitens wird auch sehr viel Liebe zu dir zurück kommen.

Wenn du Liebe ausstrahlst in die Welt,

wird die Welt deine Liebe auf die vielfältigste Weise zu dir zurück reflektieren.

Das wird in dir das Gefühl der Dankbarkeit aus lösen;

Dankbarkeit dafür, dass du jeden Tag so viel Schönes erlebst.

Also freue dich auf diese Liebe

und auf ein wundervolles Jahr 2023