Archiv des Autors: Hesedenz

Wie kannst du dir den Weg in eine friedliche Zukunft ebnen?

In der Meditation kommst du zur Ruhe,

der Schlamm setzt sich,

du siehst wieder klar.

Jetzt kannst du gute und nachhaltige Lösungen finden.

Wenn deine Alltagsgedanken verschwimmen und zurücktreten,

dann können Lösungen,

die in der Komplexität des Seins bereits gefunden sind,

erscheinen und zu dir kommen.

Deine Meditation schenkt dir den Elan und die Kraft,

diese friedlichen Lösungen in deinem Alltag um zu setzen.

Das hilft dir entscheidend, in Zukunft den Rücken frei zu haben.

In Frieden leben Tag für Tag

Manchmal muss man die Dinge nur abwarten können.

Du siehst es, du weißt es.

Aber du sagst vielleicht, wo nehme ich die Nerven her und die Geduld?

Manchmal müssen andere auch mit dir Geduld haben.

Dann bist du froh, wenn sie es aussitzen können, bis du so weit bist.

Lasse dir und anderen die Zeit, zu wachsen und zu reifen.

Investiere in dich ein wenig Zeit jeden Tag.

Meditiere mit uns.

Investiere in dich selber, in dein Wachstum, in dein Reifen.

Die Ruhe und Entspannung in der Meditation lassen dein Gehirn kohärent schwingen.

Es kann ganzheitliche, nachhaltige Lösungen finden.

So kommst du voran, ganz natürlich, in kleinen Schritten jeden Tag.

Natürliches Wachstum ist nachhaltig.

Freue dich, dass tägliches Meditieren dir hilft,

die Nerven und die Geduld zu entwickeln,

auch bei Aufregungen ein friedfertiger Mensch zu bleiben.

Meditiere mit uns

Tag für Tag

Die Wonne im Frühling und in dir

Das Jahr schreitet voran.

Schon liegt Ostern hinter uns,

und du schaust nach vorne,

erwartest den Wonnemonat Mai.

Die Natur verwöhnt dich mit frischem Grün,

mit einer Fülle bunter Blumen.

Die möchten dir sagen:

– Feiere mit uns, es ist Frühling –

Zum Feiern und Glücklichsein brauchst du ein offenes Herz,

Gefühle, die frei fließen mit dem Rausch des Frühlings.

Also bring dein Herz in Schwung,

meditiere mit uns gemütlich online von daheim aus.

Jede Meditation löst deine Stresshormone auf,

deine Augen blicken wach und klar in die Welt,

du bist wieder in dir und bei dir zuhause.

Wenn dein Gehirn tiefe Stille erfährt,

schüttet es Glückshormone aus.

Und schon zieht die Frühlingswonne ein in dein Herz.

Mach mit,

du musst es erleben.

Die Meditation klärt das Bewusstsein, wenn der Verstand nicht weiter weiß

Ich erlebe bei all den Leuten,

die in der Meditation bei mir Hilfe suche,

dass sie durch die tiefe Ruhe in der Meditation genau das geschenkt bekommen,

was sie brauchen,

um sich wieder ruhig, erholt und tatkräftig zu fühlen.

Du selber musst dir nicht einmal klar darüber sein,

was dich aus deiner Unruhe erlöst.

Die tiefe Ruhe und Entspannung der Meditation klärt das Bewusstsein,

alles fällt wieder an seinen Platz.

Und auf einmal läuft es wieder wie geschmiert.

Du fühlst dich von innen heraus wohl, leicht, frei und voll frischer Kraft.

So kannst dich wieder ganz auf das Tagesgeschehen konzentrieren,

deine Aufgaben anpacken

und deinen Tag genießen.

Kürzlich hat einer nach seiner ersten Meditation zu mir gesagt:

„ Ich komme mir vor,

als hätte ich mich selber neu geboren „.

Frieden und Frühling

Der Winter ist vergangen.

Die Natur zeigt uns ihre schönsten Seiten.

Überall blühen Krokusse, Narzissen und Veilchen.

So macht uns die Natur vor, was wahre Stärke ist.

Egal, wie frostig der Winter war,

in jedem Frühling lässt sie die Blumen aus dem Boden

sprießen in aller Farbenpracht.

Folge dem Beispiel der Natur,

und lasse den Frühling einziehen in dein Herz.

Egal, was draußen in der Welt vor sich geht,

lass es los in deiner täglichen Meditation.

Erlebe die Ruhe, die Stille, den Frieden in dir.

Und reiche diese Ruhe, diese Klarheit, diesen Frieden

weiter an deine Umgebung.

Der Frieden im Herzen hält dich gesund und gibt dir die Kraft,

Ruhe, Stille und Frieden

aus zu strahlen in das kollektive Bewusstsein der Welt.

Das ist dein Beitrag für den Weltfrieden.

Friede sei mit euch

Lk 24,36

Möchtest du aus dem Gefühl der Ohnmacht heraustreten:

`Ich werde nicht gefragt,´ ´Ich kann ja nichts tun´,

dann werde aktiv für den Weltfrieden.

Gib ganz praktisch und mit großer Freude deinen Beitrag für den Frieden auf dieser Welt;

sende heilende Impulse des Friedens und der Stille in das Kollektiv.

Du kannst abends um 18 Uhr meditieren, beten, bei dir zuhause,

vereint mit vielen, die das gleiche tun.

In der Meditation und im Gebet erlebst du die Stille in dir,

den Frieden in deinem Herzen.

Und das ist es, was du dann in deine Welt ausstrahlst,

etwas ganz Kostbares in diesen Tagen:

Ruhe

Stille,

Frieden

Der Frieden zieht ein in dein eigenes Herz.

Das tut dir selber gut.

Diesen Einfluss des Friedens strahlst du aus in das Kollektiv.

Das tut der Welt gut.

Meditiere täglich abends für den Weltfrieden,

bete für den Weltfrieden, im Geiste vereint mit vielen anderen.

Du tust etwas Gutes für dich und etwas Gutes für die Welt.

Ich danke dir jetzt schon im Voraus.

„ Tue es!“

Werte schaffen

Diese Woche hat ein Unternehmensberater mit mir darüber gesprochen,

wie wichtig es ist, dass eine Firma Werte schafft.

Damit ist das Vermögen gemeint,

das eine Firma im Laufe der Geschäftsjahre ansammelt.

Jeder von uns hat es schon erlebt bei Bekannten,

dass Vermögen in dem Moment nicht mehr zählt,

wo die Gesundheit zusammen bricht.

Das bedeutet, dass der Stellenwert der Gesundheit höher ist als materielle Werte.

Auch für dich ist es wichtig,

täglich in dich selber, in deine Gesundheit, zu investieren.

Was bedroht deine Gesundheit?

Es ist die ständige Anhäufung von Stress,

die deine Gesundheit mit der Zeit aushöhlt.

Jede Meditation löst Stress und Verspannung auf.

In jeder Meditation erlebst du Ruhe und Entspannung.

Jede Meditation ist eine Investition in deine Gesundheit,

in Tatkraft, in Kreativität.

All das sind Werte,

die du mit Geld vielleicht nicht kaufen kannst.

Aber du kannst diese Werte für dich schaffen auf angenehme Weise

durch deine tägliche Meditation.

Es ist ganz einfach:

In deiner Meditation lösen sich Stress, Verspannung und Aggressionen auf,

du kommst in deine Ruhe, in deine Kraft.

Was kann sich wieder einstellen im praktischen Leben ?

– Leichtigkeit und Frische

– Klarheit und Freiheit

– Freude und Frieden

All das sind nachhaltige Bausteine für deine Gesundheit.

Und weil das Gehirn in der Meditation Glückshormone ausschüttet,

belohnt es dich mit dem Erleben des inneren Glückes.

Das Erleben des inneren Glückes unabhängig von äußeren Umständen

schenkt dir etwas ganz Wertvolles,

nämlich Unabhängigkeit,

weil du wieder in dir selbst zuhause bist.

Meditation macht glücklich

„ Loslassen gibt uns Freiheit.

Und Freiheit ist die einzige Voraussetzung für Glück.

Wenn wir in unserem Herzen immer noch an irgendetwas festhalten,

Wut, Angst oder Besitz,

Können wir nicht frei sein“.

– Thich Nath Han –

In der Meditation übst du das Loslassen,

und das jeden Tag.

Jeden Tag lernst du Loslassen und gehst in die Freiheit.

Und mit der Freiheit erlebst du das Glück.

Dein Glück ist nachweisbar.

Wie?

In der Meditation schüttet dein Gehirn nachweislich

körpereigene Glückshormone aus.

Die Meditation, die du bei mir lernst,

ist so einfach, wie sie effektiv ist.

Und sie ist sehr angenehm.

Es ist wie beim ersten Eis. Du musst es erleben.

Weißt du noch, wie du zum ersten Mal Eis gegessen hast?

Wie dir zum ersten Mal ein Erdbeereis auf der Zunge geschmolzen ist?

Und wie schön das war und wie herrlich das geschmeckt hat?

Vorher hast du nicht gewusst, was Eis ist,

und du konntest dir Eisessen auch nicht vorstellen.

Du musstest es erleben.

Erst dann hast du gewusst,

wie schön das ist, ein Eis zu essen.

Ist es dir mit der Meditation nicht genau so ergangen

wie mit dem Eis?

Du hast mir gesagt:

„ Ich kann mir die Meditation nicht vorstellen“.

Und ich habe geantwortet:

„ Die kannst du dir auch nicht vorstellen.

Die Meditation musst du erleben.

Dann weißt du, was das ist.“

Genau wie bei dem Eis hast du dich dann darüber gefreut,

wie schön das Erleben der Meditation ist;

wie einfach es geht,

wenn du es einmal gelernt hast

und wie zufrieden dich die Meditation macht.

Und jetzt weißt du, was meditieren ist.

Es ist wie beim Eisessen: Du musst es erleben.

Gewinnen wird am Ende der, der in der größten Herausforderung am lockersten ist

Deine Ziele für dieses Jahr 2022 hast du festgelegt.

Und du bist dabei, sie um zu setzen.

Als Meditierender hast du beste Chancen,

deine Ziele Schritt für Schritt ins Leben zu bringen.

Woher weiß ich das?

Ich habe es von der erfolgreichen bayrischen Rennskiläuferin Michaela Gerg persönlich.

Die muss es wissen.

Sie hat unter anderem vier Weltcuprennen gewonnen.

Sie sprach darüber, wie sie die Weltcuprennen gewonnen hat

in einem Vortrag am 18. 9. 2014 im Leonardo Royal Hotel in München Moosach.

Dort saß ich an dem Abend und hörte ihr zu.

Sie erklärte uns,

wie sie gegen die Konkurrenz aus der ganzen Welt angetreten ist

und ihre Rennen gewonnen hat.

Sie sagte:

„ Es ist wichtig,

statt sich von Trainern kommandieren zu lassen,

immer auf die eigene innere Stimme und Überzeugung zu hören

und immer bei seinen Stärken zu bleiben“.

Und sie sagte,

und damit sind wir bei der täglichen Meditation

und bei ihrem Wert für die Erreichung ganz außergewöhnlicher Ziele:

Gewinnen wird am Ende der,

der in der größten Herausforderung am lockersten ist “.