Was bedeutet Meditation für deine Partnerschaft?


Was bedeutet deine Meditation für den nicht meditierenden Partner?

Sobald du in einer Partnerschaft lebst, tauschst du gegenseitig energetische Informationen aus mit dem Partner, im Guten wie im Schlechten.

Beide Partner tauschen auch die Stressinformationen aus, die sie in sich tragen oder abends aus dem Büro mit nach Hause bringen.

Der Stress aus der Arbeit fließt ungebremst ein in die Partnerschaft.

Wenn du nach der Tagesarbeit meditierst, löst sich der Stress, den du aus dem Büro mitgebracht hast, auf.

Du bringst ihn nicht mehr ein in die Partnerschaft und in den Feierabend.

Die Meditation entspannt dich körperlich und geistig.

Sie schenkt dir neue Kraft, und du kannst den Feierabend mit deinen Lieben genießen.

Die Meditation ist also nicht nur gut für dich, sondern auch für deinen Partner.

Sie ist gut für die Gesundheit beider und harmonisiert die Beziehung.

Die Meditation schützt deine Beziehung und hilft, sie auch auf lange Zeit glücklich zu erleben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s