Zweiter Advent und diese spezielle Zeit


Advent, eine Zeit voller Zauber und Innigkeit

und der Vorfreude auf Weihnachten.

Eine Zeit, in der wir uns freuen können

auf die Geburt des göttlichen Kindes in unserem Herzen.

Ganz unabhängig davon,

ob wir abends aus gehen können oder nicht,

ob wir ein Konzert besuchen können oder nicht

oder ob wir in einem Lokal sitzen können oder nicht.

Diese Zeit jetzt bringt uns wieder zurück oder wirft uns zurück

auf den ursprünglichen Sinn des Advents und der Weihnacht.

Aber wie können wir uns in diesem speziellen Jahr

einstimmen auf die Weihnachtsfreude?

Wie können wir uns in diesem speziellen Jahr freuen

auf die Geburt des göttlichen Kindes in unserem Herzen?

Gerade in diesem Jahr brauchen wir ganz dringend unsere tägliche Meditation,

nicht nur zu Stärkung unseres Immunsystems,

sondern, damit wir jeden Tag die Stille erfahren.

Und die Stille legt uns wieder einen Boden unter die Füße.

Weihnachten ist das Fest der Liebe.

In innerer Ruhe und Gelassenheit fällt es uns leicht,

anderen eine Freude zu bereiten,

und auch, ganz wichtig, uns selber.

In der täglichen Meditation erleben wir,

wie leicht und angenehm es ist, still zu werden.

Wir erleben, wer wir wirklich sind.

So lernen wir uns selber jeden Tag ein bisschen besser kennen.

Wenn du dich immer besser kennen lernst,

dann weißt du auch genau,

was du dir wirklich wünschst und was du brauchst,

womit du dir selber eine Weihnachtsfreude schenken kannst.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine frohe und sehr glückliche Adventszeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s