Himmelfahrt heißt Loslassen


Am Samstag haben wir das Fest Maria Himmelfahrt gefeiert.

In Bayern ist das ein gesetzlicher Feiertag.

Wo liegt der Sinn eines solchen Festes?

Himmelfahrt heißt Loslassen.

Jeden Tag übst du das Loslassen in deiner Meditation.

Du hast dein Mantra. Das hilft, Gedanken los zu lassen.

Du erlebst Leichtigkeit,

und du erfährst die Freiheit, aufzusteigen in den Himmel.

Bist du schon einmal mit einem Ballon in die Lüfte abgehoben?

Oder hast es im Fernsehen erlebt?

Die Meditation funktioniert wie ein Heißluftballon.

Das Feuer muss brennen und der Sand aus den Säcken abgeworfen werden.

Mit geschlossenen Augen kannst du die Flamme reines Bewusstseins

in der Stille der Meditation besser spüren.

Aber wie wirst du Gedanken und Gefühle los,

die schwer wie Sandsäcke auf dich drücken?

Es geht sehr einfach, in der Meditation lässt du sie los.

Du wechselt von den Gedanken zu deinem Mantra,

so wie wir das im Kurs gemeinsam eingeübt haben.

Und schon wirbelt der Sand hinaus aus den Säcken.

Dein Ballon wird leichter.

Wenn aller Sand abgeworfen ist,

steigt dein Ballon auf gen Himmel.

Der Himmel ist kein Ort,

sondern ein Zustand.

Damit du deine Himmelfahrt gebührend feiern kannst,

hat dir die Regierung von Bayern dir am Samstag extra frei gegeben,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s