Meditation am Grand Canyon


Es ist Sommerzeit. Die Leute fliegen in Urlaub. Und so kam diese Geschichte zu mir.

Letzten Mittwoch war ich wieder einmal in der Steuerkanzlei in Neuhausen.

Dort, wo vor elf Jahren drei Geschäftsführer und drei Mitarbeiter die Meditation gelernt haben. Elf Jahre lang betreue ich diese Gruppe vor Ort, und wir meditieren zusammen.

Eine Mitarbeiterin kam gerade aus dem Urlaub zurück. Auf ihrer Rundreise durch die USA hatte sie mit ihrem Freund im Mietwagen von Hotel zu Hotel 5400 km zurückgelegt. Ihr Freund meditiert nicht. So kam es, dass sie keine Zeit zum Meditieren fand. Von Tag zu Tag wurde sie ungeduldiger im Auto und gereizter.

Bis ihrem Freund nach anderthalb Wochen der Geduldsfaden riss und er herausplatzte: „ Nun meditiere doch endlich!“

Gesagt, getan. Sie nahm ihre täglichen Meditationen wieder auf.

Die Meditation schenkte ihr Gelassenheit. Ihre alte Freundlichkeit kehrte zurück.

Der Urlaub war gerettet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s